STÄNDIGER INNERER DIALOG

Bilder
Beschissene Bilder
Ich, als Kind
Sieben Jahre alt? Acht? Neun?
Ich als Kind
Blicke auf einen erigierten Schwanz
Ich schaue auf ihn
Mit Angst
Und ich weine
Ich weine, weine, weine

Bilder
Beschissene Bilder
Intrusive Bilder
Aber was sagen sie mir?
Sind es echte Bilder? Oder Fantasien?
Sagen sie mir etwas aus meiner Vergangenheit, aus meiner Kindheit?
Sexueller Missbrauch?
Das ist mein ständiger innerer Dialog

Bilder
Bilder von Missbrauch
Ich, als Kind
Blicke auf den erigierten Schwanz
Ich lutsche ihn
Mit Abscheu
Mit Angst
Und ich, mein erwachsenes Ich
Ich weine
Ich weine, weine, weine

Bilder
Bilder von Missbrauch
Intrusive Bilder
Die mich quälen
Bei Tag, bei Nacht
Sind es echte Bilder? Oder Fantasien?
Aus meiner Kindheit?
Sexueller Missbrauch?
Das ist mein ständiger innerer Dialog

Bilder
Beschissene Bilder
Ich, als Kind
Ich lutsche einen Schwanz
Ich schaue nach oben
Und sehe ein Gesicht
Das Gesicht meines Vaters
Und ich lutsche weiter seinen Schwanz
Mit Abscheu
Mit Angst
Und Ich?
Ich weine
Ich weine, weine, weine

Bilder
Beschissene Bilder
Intrusive Bilder
Und ich habe Zweifel
Was sagen sie mir?
Sind es echte Bilder? Oder Fantasien?
Aus meiner Kindheit?
Sexueller Missbrauch?
Das ist mein ständiger innerer Dialog

Bilder
Bilder von Missbrauch
Bilder von meinem ständigen Dialog
Ich weiß nicht, wie ich ihn schließen kann, ich weiß nicht, wie ich ihn auflösen kann
Hat der Missbrauch stattgefunden? Entsprechen die Bilder der Realität?
Und ich weiß nicht, was schmerzhafter ist
Der Missbrauch
Oder dieser ständige innere Dialog?
Der Missbrauch, wenn er passiert ist, ist Vergangenheit.
Aber dieser Dialog
Dieser beschissene Dialog
Dieser schmerzhafte Dialog
Der mich quält
Er geht weiter, und weiter, und weiter
Und ich
Ich weine
Ich weine, weine, weine