Hinweis

Da ich schon seit mehr als 21 Jahren nicht mehr in deutschen Landen lebe und wenig Bezug zu Deutschland habe, wird die deutschsprachige Seite eher selten aktualisiert. Ich schreibe meine Artikel heutzutage auf Englisch oder Spanisch, und uebersetze selten ins Deutsche.

Ich empfehle daher, meine kleine Webseite auf Englisch oder Spanisch zu erkunden.

Wer ist Angélique? Und was hat sie mit meiner Geschlechteridentität zu tun?

 

Angélique kommt mir wieder in den Sinn, und diesmal im Zusammenhang mit meiner Geschlechteridentität seit meiner Kindheit, dem Thema, das mich die ganze Woche über beschäftigt hat. Aber in Wirklichkeit habe ich fast keine Erinnerungen an Angélique. Am 23. Dezember letzten Jahres habe ich über Angélique geschrieben:

Verheizen wir den Planeten! (oder vielleicht doch nicht?)

Wir müssen dringend eine starke Bewegung für Klimagerechtigkeit und einen Systemwechsel aufbauen

Einige Nachrichten aus den Mainstream-Medien in den letzten Tagen, und ich frage mich, worauf wir - die Bewegung für Klimagerechtigkeit - noch warten:

Türkei: Prozess von Dr. Serdar Küni - Stellungnahme der internationalen Delegation der Prozessbeobachter*innen


[Cizre, Türkei] Dr. Serdar Küni, Arzt beim Cizre Büro der Human Rights Foundation in der Türkei, wurde am 24. April 2017 am zweiten Prozesstag nach Paragraph 220/7 des türkischen Strafgesetzbuches wegen „Hilfeleistung und Begünstigung terroristischer Organisationen“ verurteilt.


Die ersten Gemälde meines inneren Kindes

Inhaltswarnung:
Dieser Text enthält Darstellungen und Beschreibungen von sexuellem Missbrauch, Gewalt, Selbstmordgedanken und anderem.

Vor etwa drei Wochen erwähnte ich gegenüber meiner Psychologin, dass ich immer dann, wenn ich mich mit meinem inneren Kind verbinde, etwas in meinem Bauch spüre, das ich nicht identifizieren kann. Sie riet mir: "Warum lässt du dein Kind nicht einfach malen?" Das sagt sich leicht, aber anfangs fiel es mir sehr schwer. Obwohl ich, wie ich vor einem Monat schrieb, seit Ende Februar viel mit meinem inneren Kind gearbeitet habe, fand bis dahin diese Arbeit in gewisser Weise nur in meiner Vorstellung statt. Wie kann nun dieses Kind, das in meiner Vorstellung existiert, in der realen Welt malen? Mir wurde klar, dass es nicht darum ging, sich Gemälde vorzustellen, sondern wirklich zu malen, und zwar durch mich.

Aftershocked - Trauma und Aktivismus

Aftershock ist ein Begriff, den pattrice jones in ihrem gleichnamigen Buch (englisch) geprägt hat. Sie schreibt:

Aftershock ist mein Wort für den Nachhall traumatischer Ereignisse, die von Aktivist:innen erlebt werden. Ein Aftershock kann posttraumatischen Stress oder Depressionen beinhalten, wie sie von Menschen erlebt werden, die andere Arten von Traumata erlitten haben, aber es kann auch Reaktionen beinhalten, die mit dem Kontext des Aktivismus zusammenhängen.