Zur Navigation

Anarchismus

Anarchismus - oft fälschlicherweise als gewaltsame Ideologie angesehen - ist für mich ein wichtiger Aspekt von Gewaltfreiheit. Gewaltfreiheit kann als synonym für Anarchismus angesehen werden, wenn sie den Kampf gegen strukturelle Gewalt beinhaltet. Dieser Abschnitt ist eine Sammlung von Artikeln, Reden, etc... - die verschiedene Aspekte des Anarchismus beleuchten.

Je mehr Gewalt, desto weniger Revolution

Denn die Revolution bedeutet nichts, wenn sie nicht ein Kampf für Menschlichkeit ist, gegen all das, was unmenschlich und des Menschen unwürdig ist. Deswegen haben wir immer erklärt, daß, je mehr es an wirklicher Revolution gibt, um so weniger Gewalt gibt es:

Je mehr Gewalt, desto weniger Revolution

(Bart de Ligt)

GEGEN DIE LOGIK DER (REVOLUTIONÄREN) GEWALT

(...)

"Wir sprechen allen revolutionären Gewalthandlungen jede sittliche, sozialistische Würde entschieden ab. Die Gewalt, immer Attentat gegen den Menschen, steht im schärfsten Widerspruch zum Geist des sozialistischen Ideals. (...) Es liegt für die Gewalt auch darin keine Rechtfertigung, daß sie im Namen der Interessen und Leiden der Mehrheit der arbeitenden und bedrückten Menschheit angewandt wird,"(1) diese äußerung des russischen Sozialrevolutionärs Isaak Steinberg, zeitweilig Volkskommissar für Justiz nach der russischen Revolution, führt zu einem zentralen, mit der Frage der Anwendung "revolutionärer" Gewalt verbundenen Problem: jede Gewaltanwendung steht im Widerspruch zur angestrebten Utopie der sozialistischen (2) bzw. gewaltfreien und herrschaftslosen Gesellschaft.

Jede Bewertung politischer Aktionen und der angewendeten Mittel muß ihre Maßstäbe aus dem angestrebten Ziel nicht nur der einzelnen konkreten Aktion, sondern der politischen Utopie entwickeln - so sie denn vorhanden ist. Alles andere führt zu einer Beliebigkeit der Mittel, zu der Leerformel "Der Zweck heiligt die Mittel", mit der in der Geschichte von allen Seiten noch jede Grausamkeit gerechtfertigt wurde.

Seiten

RSS - Anarchismus abonnieren


Main menu 2

by Dr. Radut