Zur Navigation

Salta!

Gestern kam ich in Salta an, nach einem Trip von 88km von La Viña. Als ich an kam war ich ziemlich müde und hungrig, und zuerst ass ich in einem Restaurant am Rande des Plaza 9 de Julio einen Salat und ein paar Käse-Empanandas. Danach ging ich zu einem Hostel in der Nähe, um mich auszuruhen.

Am Nachmittag machte ich einen Spaziergang durch das Zentrum von Salta. In der Nähe des zentralen Platzes gibt es recht viele Gebäude in kolonialem Stil, und auch viele Restaurants und Cafes. Als Abendessen aß ich ein Käse-Omelette und Pommes. Danach ging ich zurück zum Hostel, und unterhielt mich etwas mit einem anderen Hostel-Gast aus England bis ich schließlich zu Bett ging.

Heute konnte ich etwas länger schlafen, und am Vormittag machte ich einen weiteren Spaziergang, und ich versuchte, auf den cerro (Hügel) San Bernado zu kommen, doch die Seilbahn kostete 45 pesos (~8€), und so viel wollte ich nicht bezahlen. Und so ging ich zum Hostel zurück, und machte ich auf die Suche nach einem Fahrradschlauch – ohne Erfolg. Auch wenn das kein Problem ist, so zeigt es doch, dass diese nicht so leicht zu finden sind – und wohl noch weniger in Bolivien.

Zum Mittagessen hatte ich eine Humita im Markt, und danach ging ich wieder zurück zum Hostel, um die Siestastunden im Hostel zu verbringen und ein wenig die Optionen für die Weiterfahrt nach San Salvador de Jujuy zu erkunden, was etwas mehr als 90km von Salta entfernt ist – mit einigen Aufstiegen dazwischen. Es gibt nichts in der Mitte, sondern nur etwas nach ca. 23km und nach ca. 67km …. Bisher habe ich noch nicht entschieden, wohin ich morgen fahren werde.

Tags:


Main menu 2

Blog | by Dr. Radut