Zur Navigation

Von La Falda nach La Quebrada de la Luna

Wieder ein kurzer Tag. Und ein Tag mit bewölktem Himmel – weniger heiß. Ich stand wieder um 6:30Uhr morgens auf, und fuhr vom Campingplatz so um die 7:30Uhr los. Das Fahrrad fahren war heute weniger anstrengend als gestern – bis nach La Cumbre musste ich im wesentlichen den Berg hoch (1154m) – aber danach ging es dann bis Capilla del Monte – dem Zielort von gestern – im wesentlichen bergab.

Ich kam in Capilla del Monte so um die 9:30Uhr morgens an, und hatte erst einmal ein zweites Frühstück während ich darüber nachdachte, wie es weitergeht. Es gab nicht so viele Optionen. Ich dachte, die beste Option um nach Deán Funes zu kommen – an der Ruta Nacional 60 in Richtung Norden – wäre die Ruta Provincial 17 über Quedraba de la Luna und danach über Ischilin. Aber …

Ich nach die RP17 von der Abzweigung von der RN38 nach Quebrada, wo es auch einen sehr schönen Campingplatz gibt – die beste Option für die Übernachtung. Doch der Zustand der RP17 ist ziemlich schlecht, und um nach Deán Funes zu kommen muss ich weitere 58km auf Straßen wie dieser fahren ... was einen weiteren harten Tag bedeutet, und insbesondere einen harten Tag für das Fahrrad.

Ich habe noch keine Entscheidung getroffen. Ich ging erst einmal auf den Campingplatz, und ruhte mich etwas aus. Danach machte ich einen Spaziergang. Glücklicherweise habe ich bereits in Capilla del Monte etwas für das Abendessen eingekauft, denn hier kann man nirgendwo Gemüse einkaufen...

Tags:


Main menu 2

Blog | by Dr. Radut