Zur Navigation

Von Dolores nach Mercedes

Von Dolores nach Mercedes war es nur ein kurzer Trip – etwas weniger als 40km – und so nahm ich es leicht. Trotzdem stand ich früh auf, und hatte ein nettes Frühstück im Hotel, und fuhr dann so um 8:30 los, wiederum mit 3.5l Wasser beladen (von denen ich dieses Mal weniger als 0.75l brauchte).

Ich fuhr aus Dolores auf der Ruta 21 raus, und dieses Mal gab es keine Wolken, und so war es wesentlich heißer. Der Wind half ein wenig mich abzukühlen, doch die Sonne brannte wesentlich stärker, selbst so früh am Morgen. Da ich wusste, das es ein kurzer Trip sein würde, machte ich es mir leicht. Die Straße führte viel durch Felder – teilweise Weizen, teilweise anderes – und ich hatte das Gefühl als wenn die sanften Hügel etwas weniger sanft wären. Es gab auch mehr Verkehr – vielleicht nicht bezüglich der Zahl der Autos, doch gab es mehr LKWs, und ich musste öfter auf den Seitenstreifen neben der Straße ausweichen. Ich war froh, dass ich die Rückspiegel am Lenker hatte, denn so konnte ich von hinten kommende LKWs sehen wenn von vorne auch Verkehr kam, was mir die Zeit gab, auf den Seitenstreifen früh und sicher auszuweichen.

 

Ich kam früh in Mercedes an – um etwa 11 Uhr, wie erwartet. Ich ruhte mich etwas aus, und fand dann ein netter Cafe auf der Rambla – am Flussufer – wo ich ein Mineralwasser und Kaffee trank (es gab dort auch Wifi, und so schrieb ich einige Emails). Dann fuhr ich zum Campingplatz, der auch am Ufer des Rio Negro ist, und fand einen schattigen Platz unter einem großen Baum. Ich aß zu Mittag – Essen, dass ich am Vortag gekauft hatte – baute dann mein Zelt auf, und ging mal kurz im Fluss schwimmen, um mich abzukühlen.

Jetzt sitze ich im Schatten an einem Tisch und schreibe Emails und diesen Blog-Artikel (die ich erst später absenden/posten werde), und lade sowohl mein Handy als auch meinen Laptop von der Batterie meines Solarchargers auf. Es gab in den letzten Tagen mit Sicherheit keinen Mangel an Sonne...

Tags:

Kommentare

In der ersten Version dieses Blog-Post hiess es "Rio Uruguay", obwohl Mercedes am Rio Negro liegt. Das habe ich jetzt korrigiert. Entschuldigung.



Main menu 2

Blog | by Dr. Radut