Queeres

‘Nebenwiderspruch’ Homosexualität?

Auch der Anarchismus hatte und hat so seine Probleme mit dem ‘Laster’

Der Anarchismus propagiert die Freiheit des/der Einzelnen als oberstes Ziel. Das Individuum ist ihm Ausgangsbasis und Bezugspunkt für die aufzubauende freie Gesellschaft – und für den Weg dorthin. Nicht ohne Grund wurde die ‘freie Liebe’ – auch wenn sie in der Regel gründlich mißverstanden wurde – gerade von AnarchistInnen am vehementesten propagiert. Müßte da nicht – konsequenter Weise – der homosexuellen Liebe gerade unter AnarchistInnen aufgeschlossen begegnet worden sein? Doch ganz so einfach ist es leider nicht. (Red.)

Seiten

Queeres abonnieren