Zur Navigation

Hinweis

Da ich schon seit mehr als 17 Jahren nicht mehr in deutschen Landen lebe und wenig Bezug zu Deutschland habe, wird die deutschsprachige Seite eher selten aktualisiert. Ich schreibe meine Artikel heutzutage auf Englisch oder Spanisch, und uebersetze selten ins Deutsche.

Ich empfehle daher, meine kleine Webseite auf Englisch oder Spanisch zu erkunden.

Wir nehmen uns unseren Pride wieder zurück

Am 29. Juni 2019 nahmen wir vom Bloque Critico - Disidencias del Sur am "offiziellen" Sevilla Pride 2019 teil, d.h. kapitalistischer Pride, entpolitisiert, kommerzialisiert, homonormalisiert. Aber wir sind nicht still! Wir behaupten unseren Pride, einen politischen Pride, einen Pride der Dissidenz, einen Pride der Revolte.

Männer (hetero, cis, weiß), ihr habt ein Problem: eure Gewalt.

Der 8. März rückt näher, der feministische Streik, eine wichtige Mobilisierung des Feminismus. Es ist absehbar, dass einige Männer (ich sage nicht "viele") an diesen Demonstrationen teilnehmen werden, eine kleinere Zahl wird noch am selben Tag die Aufgaben der Pflege übernehmen. Die meisten werden zu Hause bleiben, im Stillen. Andere, sichtbarer seit dem Ausbruch von Vox in der politischen Szene und der rechten Wendung von Casados Partido Popular mit ihrem monochordischen Diskurs der "Gender-Ideologie", werden sich diesem offen widersetzen und ihre Männlichkeit behaupten.

Überdrüssig der täglichen Invalidierung meiner Existenz.

Die Erfahrung meines genderqueeren, nicht-binären Lebens.

Fast jeden Tag wird mir meine Existenz verwehrt, aber hier bin ich, und ich existiere. Aber ja, ich habe es satt, genervt von der fast täglichen Leugnung meiner Existenz, meiner Identität als genderqueerer, nicht-binärer Mensch. Ich habe es satt, dass mich die Leute in ihre binären Boxen stecken - Mann-Frau - Boxen, in die ich nicht passe, Boxen, die mir das binäre Geschlechtssystem aufzwingen, ohne dass mich eine Person fragt, ob ich zustimme oder nicht. Wie oft, wenn mich ein Mensch im Supermarkt als "Herr" begrüßt, möchte ich antworten: "Verflucht! Ich bin kein Mann, und du hast nicht das Recht, mir diese Identität aufzuzwingen!" Aber das tue ich nicht. Ich habe nicht für jedes Mal die Kraft, wenn mir ein Mensch auferlegt, wie er mich liest (ohne mich zu fragen), um es zu korrigieren.

 

Türkei: Prozess von Dr. Serdar Küni - Stellungnahme der internationalen Delegation der Prozessbeobachter*innen


[Cizre, Türkei] Dr. Serdar Küni, Arzt beim Cizre Büro der Human Rights Foundation in der Türkei, wurde am 24. April 2017 am zweiten Prozesstag nach Paragraph 220/7 des türkischen Strafgesetzbuches wegen „Hilfeleistung und Begünstigung terroristischer Organisationen“ verurteilt.


Der Traum ist aus!

Persönliche Betrachtungen zum Tod von Rio Reiser (Ton Steine Scherben) - * 9. Januar 1950; † 20. August 1996


Ich schrieb diesen Artikel im September 1996, kurz nach dem Tod von Rio Reiser, für die gewaltfrei-anarchistische Zeitschrift ‘Graswurzelrevolution’. Er wurde in GWR Nr. 212, Oktober 1996, veröffentlicht (https://www.graswurzel.net/212/scherben.shtml). Im März 2017 fügte ich – zunächst in der spanischen Übersetzung – eine Aktualisierung hinzu.



Main menu 2

by Dr. Radut